Frau werden  -  Einzigartig sein

Was für eine aufregende Zeit. Und dein Körper fährt manchmal Achterbahn mit dir.

Hast du Fragen zu den Veränderungen in deinem Körper, zu deiner Periodenblutung oder zur Schwangerschaftsverhütung? Schmerzen beim Sex statt richtig schön? Wie schütze ich mich vor sexuell übertragbaren Erkrankungen? Was kann ich tun wenn die Periodenblutung mal weh tut? Warum bin ich manchmal sooo schlecht drauf?. . . .  

Mit all deinen Fragen findest du bei uns ein offenes Ohr und ausreichend Zeit: Falls du eine Pille haben möchtest erklären wir die Möglichkeiten und Besonderheiten – und worauf man achten muss. Wenn es dein erster Frauenarztbesuch ist, machen wir in aller Regel nur eine Ultraschalluntersuchung vom Bauch her.

Die normale Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl ist nämlich in den meisten Fällen, beim ersten Mal, gar nicht nötig. Fragen zum ersten Sex, zu Krankheiten die beim Sex übertragen werden können, zu den Hormonveränderungen in dir, zu Pickeln und schlechter Haut, zu allem Möglichen was dich zu deinem Körper bewegt – kriegen wir fast alles geklärt.

Und wenn du möchtest kannst du natürlich deine Freundin, deinen Freund oder deine Mutter mitbringen. Einfach Termin machen – und vorbeikommen.

Schwangerschaftsverhütung

Das Thema Verhütung ist für fast alle Teenager ein super wichtiges Thema. Eine gute Verhütung, auf die man sich verlassen kann, ist die Basis für eine schöne erfüllte Sexualität wenn an Schwangerschaft noch gar kein Gedanke ist. Und so individuell wie jedes Mädchen ist, so individuell sind auch die Möglichkeiten der Verhütung. Von der Pille, über intrauterine Systeme, die mit sehr wenig Hormonen auskommen (weil sie in der Gebärmutter liegen = "intrauterin"), bis zu hormonfreier Verhütung gibt es ganz viele Möglichkeiten, die alle ihre spezifischen Vor- und Nachteile haben. Wir besprechen die unterschiedlichen Möglichkeiten mit dir und finden deinen Weg.

Hormonstörungen und Haut

Die Pubertät und die Zeit direkt danach, so ca. bis 18/19, sind eine Zeit gewaltiger Hormonumstellungen. Im wahrsten Sinne des Wortes wird das unterste nach oben gekehrt. Das kann zu einer Reihe nicht sehr erwünschter Nebenwirkungen führen.

Ganz unregelmäßige Periodenblutungen (Menstruationen) gehen ja noch, aber sehr starke, oder sehr schmerzhafte Blutungen sind echt nicht schön. Entzündliche Haut, oder Pickel, die einen aussehen lassen wie ein Streuselkuchen, tuen nicht nur weh, sondern sind auch ganz schlecht für die Optik.

All das und vieles mehr passiert auf der Basis unterschiedlicher Hormone, vor allem auf der Basis solcher, die die Eierstöcke jetzt produzieren. Hier kennen wir uns aus und können helfen. Für besseres Aussehen und entspannteres Leben.

Impfungen

Ein guter Impfschutz sollte heute für alle Mädchen eine klare Sache sein. Eine Impfung schützt vor allem dich, aber auch deinen Freund und je nach Art der Impfung auch Familie, Freunde und Bekannte.

Aus Sicht des Frauenarztes wäre es ideal, wenn junge Mädchen vor dem ersten Geschlechtsverkehr eine Impfung sowohl gegen Hepatitis B, als auch gegen HP-Viren durchführen lassen, denn beide Erkrankungen können beim Sex übertragen werden. HP-Viren (Humane Papilloma Viren = HPV) sind verantwortlich für die Ausbildung von Gebärmutterhalskrebs sowie die Entstehung von Genitalwarzen. Hepatitis ist eine extrem schwerwiegende Erkrankung der Leber, die den ganzen Menschen in Mitleidenschaft ziehen kann.

Aber auch wenn du schon Sex gehabt hast, machen diese Impfungen noch ganz viel Sinn. Sprich mit uns darüber.

Ungewollt schwanger

Schwanger zu sein, ohne dass man es wollte, kann große Angst, Unsicherheit, und Ablehnung auslösen. 

Wir beraten dich in dieser Situation unter Einbeziehung der Menschen, die du dabei an deiner Seite haben willst und geben dir Hilfestellung wenn du nicht weißt, ob du die Schwangerschaft fortführen sollst oder ob du dich für einen Schwangerschafts-abbruch entscheiden sollst.

Schmerzen bei der Periodenblutung

Eigentlich ist eine Periodenblutung (Menstruation) nicht schmerzhaft. Bei manchen Mädchen aber doch. Je nach Ausprägung und Art der Schmerzen gibt es unterschiedliche Wege, etwas gegen diese Schmerzen zu unternehmen. Das fängt bei pflanzlichen Medikamenten an, geht über dafür besonders geeignete Schmerzmittel und hört mit der Pille, die typischerweise Periodenblutungen schwächer, und damit meistens auch schmerzärmer macht noch nicht auf. So oder so - eigentlich lässt sich fast immer was machen.

Pille danach

Eigentlich netten Sex gehabt. Und dann: Kondomunfall. Schei .....  Oder gar nix zur Verhütung gemacht. frown Oder ......?

Das ist der Aufruf für die Pille danach. Am besten innerhalb von 24 Stunden, aber auch noch bis zu 72 Stunden nach dem ungeschützten Sex kann man sie einsetzen. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von "Pille danach". Wir besprechen die Situation mit dir und suchen die passende für dich raus. Damit es am Ende doch noch gut ausgeht.

Patienten-Tipp

Schmerzen bei der Periodenblutung? Manchmal helfen einfache Mittel die Beschwerden deutlich leichter zu machen: Vitamin B und Magnesium und viel trinken (Wasser / Frauenmantel-Tee) lindert die Beschwerden häufig deutlich. Alt aber gut: Ein richtig warmes Bad mit entspannenden Badezusätzen oder eine Wärmflasche auf dem Bauch. Und wenn's doch ein Schmerzmittel braucht: die Mischung aus Butylscopolamin und Paracetamol gibt es als ein sehr gut verträgliches, frei verkäufliches Medikament (Buscopan Plus®), welches häufig bereits sehr gut ausreichend wirkt.

Tel: +49-89-24 20 35 08

Online Termin
Kontakt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen